Adieu, 10. Klasse!

Die 10b machte sich letzten Donnerstag, dem 15. Juni, auf den Weg nach Leipzig, um dort die letzte gemeinsame Klassenfahrt zu verbringen.
In Leipzig angekommen, wurden zunächst die Zimmer des Hotels begutachtet und gefolgt von einer fröhlichen Stadtführung die ersten Stunden vertrieben. Das war's auch schon zum Donnerstag, denn für den Rest des Tages hatten die Schüler Zeit, die Stadt auf eigenem Fuß zu erkunden.
Am Freitag ging es dann nach dem Frühstück ins Leipziger Jumphouse - mit einem Parkour wie bei Ninja Warrior und vielen anderen Attraktionen durften sich die Schüler 1 1/2 Stunden bespaßen, bis es dann auch schon zur nächsten Station ging, nämlich dem Panometer.
Bei der Führung im Panometer konnten die 10b-ler eine Menge neues über die Titanic lernen: angefangen bei der Bauweise, über die Rettungsmaßnahmen bei Katastrophen bis hin zu der derzeitigen Situation auf dem Meeresboden. Den Höhepunkt fand die Führung auf dem hohen Turm inmitten des Panoramas - eine atemberaubende Sicht wurde den Schülern zuteil, den meisten wird sie daher sicherlich in Erinnerung bleiben. Die Straßenbahn führte die Schüler nach einer kurzen Kaffeepause wieder zum nächsten Ziel: dem Karl-Heine-Kanal.
Nach einer kurzen Einführung, Belehrung und dem Verleih der Kanus, durften die Jungs und Mädels der 10b raus auf's Wasser. Drei Stunden dauerte der Spaß, bis die Schüler wieder an Land konnten,und  zum Glück ist während dieser Zeit keiner im Kanal ertrunken.
Für den Rest des Tages waren sie wieder sich selbst überlassen, und Freizeit und Vergnügen wird in der 10b groß geschrieben!
Am Samstag wurden morgens die Zimmer geräumt, ein paar Stunden blieben aber noch zum Einkaufen und Essen in Leipzig übrig, bis es dann gegen 12.00 Uhr zurück nach Sondershausen ging. Relativ früh fuhr die Klasse sie nach Hause, doch die Erinnerungen bleiben für immer und man muss zugeben, dieser Ausflug war es wert!

Tag der Mathematik

Jedes Jahr, am vorletzten Donnerstag des Schuljahres, findet am Albert Schweizer Gymnasium in Erfurt der "Tag der Mathematik" statt. Am Mannschaftswettbewerb beteiligten sich aus der Klasse 7B Josef Stockhaus und Philipp Riesner, der kurzfristig für einen erkrankten Mitschüler eingesprungen war, sowie  Colleen Verges aus der Klasse 7A. Die gute Vorbereitung durch ihre Fachlehrer Frau Gleißberg und Herr Kuhnhold sicherte ihnen den beachtlichen 5. Platz von 16 teilnehmenden Schulen aus ganz Thüringen.
Dazu unseren herzlichen Glückwunsch! 

Abschlussexkursion der 11er

Vom 5.06. bis 10.06.2017 fuhren die Schüler unserer 11. Klassen anläßlich ihrer Abschlussfahrt nach Italien. Sie machten Station in Rimini, San Marino und Venedig. Dort verbrachten sie interessante und lehrreiche Tage bei schönstem Frühsommerwetter und erfuhren Wissenswertes über die Geschichte, die Kunst und die Kultur Italiens.

zu den Bildern

Europameisterschaft - Leichte Artillerie

Am Donnerstag, dem 15.06.2017, wanderte eine kleine Gruppe Schüler in Begleitung von Herrn Eggert zum "Dickkopf" in Sondershausen, wo die Vorbereitungen für die Europameisterschaft stattfanden. Ein Vertreter (Vizepräsident) des Vereins inforormierte uns über die Geschichte der leichten Artillerie, der verschiedenen Kaliber und über die Herstellung von Kanonen.

weitere Infos

zu den Bildern

Sommerkonzert

Am 13.06. fand das Sommerkonzert unseres Schulchores in der Aula statt. Zu diesem Ereignis werden jedes Jahr die Chormitglieder feierlich verabschiedet, die ihre Abiturprüfungen erfolgreich gemeistert haben.
Ihnen gilt der Dank der Schule und wir wünschen ihnen viel Erfolg auf ihrem weitern Lebensweg.

zu den Bildern

„Die Räuber“ im Theater Nordhausen

Am 28.04.2017 fuhren einige Schüler der Klasse 10c zusammen mit Frau Kühn-Lumm in das Nordhäuser Theater, um sich die dramaturgische Umsetzung des Werkes „Die Räuber“ von Friedrich Schiller anzusehen. Im Voraus hatte man die Epoche des „Sturm und Drangs“ im Unterricht genauer unter die Lupe genommen.

Um 18:30 Uhr trafen sich die Schüler am Busbahnhof, um nach Nordhausen zu fahren. Das Schauspiel begann dort 19:30 Uhr. Einige gingen mit Skepsis in den Theatersaal, doch bereits nach dem ersten Teil des Stückes, waren alle begeistert und konnten es kaum erwarten den zweiten Teil, sowie das Ende zu erleben. Nach einer weiteren Stunde, war das Ende nahe gerückt und keiner konnte fassen, dass das Schauspiel einen solch‘ dramatischen Ausgang genommen hatte.

Nachdem die Vorstellung beendet war, wurde die Rückfahrt angetreten und dabei noch viel über das Geschehene geredet und diskutiert. Das Fazit des Ausfluges war Begeisterung über die Ausführung und Faszination.

Durch dieses Erlebnis wurde bei Vielen das Interesse an weiteren Theaterbesuchen geweckt.

 

Chorfahrt 2017

Am 24.05.2017 begab sich der Chor wieder auf große Fahrt nach Berlin. Wir starteten 11 Uhr vom Busbahnhof Sondershausen und kamen mit Verzögerungen um 17 Uhr in Berlin an. Nachdem sich der Chor eine Stunde auf dem Alexanderplatz erholt hatte, fuhr der Bus zum Friedrichstadtpalast. Alle waren sehr gespannt auf "The One Grand Show" mit Kostümen von Jean Paul Gaultier. Mit Tanz, Akrobatik und Gesang begeisterte und die Show. Wir bestaunten die Körperbeherrschung der über 100 Künstler und Künstlerinnen. In der Revue wurde sehr auf Synchronität und ein fabenfrohes Lichterspiel geachtet. Am meisten faszinierten uns die Akrobaten in der Luft.
Diese Revue folgte keinem roten Faden, sondern war mit Traumvisionen eines jungen Mannes bestückt. Die Zeit verging wie im Flug und wir traten gegen 23 Uhr die Heimreise wieder an. 
Für den schönen Tag danken wir den zwölften Klassen, die sich dieses Stück ausgesucht haben und Frau Liesenberg sowie Frau Strödter, die dieses Erlebnis möglich gemacht haben.

Sportfest 2017

Am Donnerstag, dem 01.06.2017, fand unser jährliches Sportfest statt. Bei schönem sonnigen Wetter bewiesen sich die Schüler in den Disziplinen Weitsprung, Sprinten, Weitwurf und Kugelstoßen.

 

zu den Bildern