Zu Besuch in Weimar

Am 05.02.2019 hat die elfte Klassenstufe unserer Schule ihre Exkursion nach Weimar mit unseren Deutschlehrern, Frau Kühn-Lumm und Herrn Scharschuch, und Frau Meyer begonnen. Nach der ausführlichen Behandlung der Werke ,,Faust - Der Tragödie erster Teil"  und ,,Faust - Der Tragödie zweiter Teil" von Johann Wolfgang von Goethe konnten wir sein Wohnhaus, sowie Schillers Wohnhaus besichtigen, dafür wurden wir in mehrere Gruppen aufgeteilt. Gegen 9:30 Uhr haben unsere Führungen mit Audioguides angefangen. Wir konnten uns individuell und in unserem eigenen Tempo in den Häusern umschauen. Auf dieser Exkursion war es uns möglich die Zeit, in der Goethe und Friedrich Schiller lebten, ihre Lebensumstände sowie die Atmosphäre ihres Schaffens nachzuempfinden. Nach und zwischen den Führungen war uns auch noch Freizeit zur Verfügung gestellt worden, um Weimar auf eigene Faust zu kennenzulernen. Um rund 14 Uhr traten wir dann den Heimweg an.

Zur Fortsetzung unserer Weimarexkursion ging es am vergangenem Donnerstagabend, dem 14.03.2019, erneut in die Kulturstadt. Diesmal um uns das Theaterstück den ersten Teil von ,,Faust'' anzuschauen. Nach unserem regulären Schultag trafen wir uns 17:30 Uhr am Busbahnhof SDH und fuhren gemeinsam, wieder mit unseren Deutschlehrern, zum Deutschen Nationaltheater in Weimar. Gegen 19:30 Uhr begann die Vorstellung mit modernen und lustigen Inszenierungen, was die meisten Schüler auch recht überrascht hat. Mit einer kurzen Pause zwischendurch um nochmal Kräfte zu tanken und was zu essen oder zu trinken, endete das Stück kurz vor 22:30 Uhr. Als dann alle Schüler und Lehrer dann im Bus versammelt waren, ging es wieder nach Hause.

Wir sind sehr froh darüber diese Exkursionen gemacht zu haben, da es uns insgesamt auch sehr gefallen hat. Die 11. Klassen bedanken sich bei den Lehrern für diese vergangenen, abwechslungsreichen und angenehmen Tage. 

Landessieger!!!

Anfang März fand im südthüringischen Meiningen das Landesfinale des Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“ im Gerätturnen statt.
Insgesamt nahmen 23 Mannschaften in den verschiedenen Wettkampfklassen teil, somit wurde laut Cheforganisatorin B. Eicke ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.
Unser Geschwister-Scholl-Gymnasium Sondershausen stellte erstmals wieder nach 10 Jahren zwei Mannschaften - jeweils eine weibliche Schulmannschaft in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002-2005) und Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004-2007).

Geturnt wurde ein Gerätevierkampf in den Standarddisziplinen der Frauen: Stufenbarren, Boden, Schwebebalken und Sprung. In ihre jeweiligen Altersstufen eingeteilt, konnten sich alle teilnehmenden Turnerinnen den Kampfrichtern präsentieren und ihre individuelle Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.
Die obere Leistungsspitze, zu denen auch unsere Mädchen zählten, zeigte ein Übungsspektrum von technisch korrekt ausgeführten Rollen (unter anderem auf dem nur 10cm breiten Schwebebalken) über Flick-Flack bis hin zu Salti. Diese Fertigkeiten gehen weit über das geforderte schulische Niveau im Gerätturnen hinaus und zeigen, dass sich das langjährige Training der Mädchen im ortsansässigen Verein Turnen - SV „Glückauf“ Sondershausen auszahlt.

Am Ende eines langen Wettkampftages erturnten sich die Mädchen der Wettkampfklasse III im größten Teilnehmerfeld einen hervorragenden dritten Platz. Sie mussten sich nur knapp von den starken Gymnasien aus Jena und Erfurt geschlagen geben.
Die Mädchen der Wettkampfklasse II sicherten sich sogar den 1. Platz und dürfen sich als beste Schulmannschaft ganz Thüringens in ihrer Wettkampfklasse als Landesmeisterinnen betiteln.
Dieses überragende Leistung unterstreicht die Einzelwertung, die Karina Schlecht gewann. Theresa Hörchner erzielte den 3., Anna Nemitz den 5. und Clara-Sophie Werner den 6. Platz von über 20 Turnerinnen in dieser Wertung.

Malte Angelstein vertrat unser Gymnasium beim Wettkampf als fairer und souveräner Kampfrichter.
Ein großes Dankeschön geht ebenfalls an Frau Angelstein, der Vereinstrainerin der Mädchen, die im unsere Mädchen im Vorfeld auf das Landesfinale vorbereitete und sich am Wettkampftag extra frei nahm, um ihre Schützlinge zu coachen und zu den erzielten Höchstleistungen zu pushen.

Sport frei, Frau Fuhrmann.

Hochsprung mit Musik 2019

Am Donnerstag, dem 28. Februar 2019 fand das traditionelle Hochspringen mit Musik am Geschwister-Scholl-Gymnasium statt. Für die Musik sorgte Leon Kaufmann und unterstützte damit die Athletinnen und Athleten. Es traten zwölf Mädchen aus den Klassenstufen fünf bis neun an. Die Jungen waren etwas stärker vertreten, 19 Schüler aus den Klassenstufen fünf bis elf erschienen, um sich miteinander in der leichtathletischen Disziplin Hochsprung zu messen.
Nach langem Zittern (der Schülerinnen und Schüler und auch der Hochsprunglatte), vielen erfolgreichen Sprüngen und dem Knacken eigener Bestleitungen übertraf Kira Wagner aus der 9b ihren persönlichen Rekord mit 1,56 m um sechs Zentimeter. Johann Mückner aus der 11/2 brachte das Publikum mit stattlichen 1,87 m (seine Sprunghöhe, nicht seine Körpergröße!) zum Staunen.
Ein großes Dankeschön an das (leider sehr kleine) Publikum, an die helfenden Lehrerinnen und Lehrer und die Schulleitung.
Wir freuen uns darauf, diese Tradition nächstes Jahr wieder stärker aufleben zu lassen.

Die Fachschaft Sport.

Schule mit Herz

Aufgrund des sozialen Engagements erhielt unsere Schule zu Beginn des Jahres 2019 das Siegel "Schule mit Herz".
In verschiedenen Projekten und Veranstaltungen wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Spenden zur Unterstützung des Kinderhospizes gesammelt.

Die Schulshirts sind wieder da!

Am „Tag der offenen Tür“ (22.02.2019) des „Geschwister Scholl“ Gymnasiums und in der Woche vom 25.02.-01.03.2019 besteht erneut die Möglichkeit (Termine siehe Aushang Schulgebäude), die verschiedenen Produkte (Muster, Farben, etc.) auszuwählen und zu bestellen.

Dies basiert auf freiwilliger Basis, das heißt kein Schüler und keine Schülerin, kein Kollege oder keine Kollegin ist zur Anprobe bzw. zum Kauf verpflichtet!

Während der Anprobe werden wir versuchen alle Fragen und Unklarheiten bezüglich der Produkte und des Bestellvorgangs zu klären, sollten weitere Fragen bestehen, wenden Sie/wendet Euch bitte direkt an uns!

Sportliche Grüße Frau Varges, Herr Brauer & Frau Fuhrmann.

 Flyer/Übersicht über die Produkte der Firma SCHUSHI:

 

Volleyball_Halbjahr

Zum Ende des ersten Schulhalbjahres traten wieder die Lehrer im Volleyball gegen die Schüler der 11. und 12. Klassen an. Die Schüler der anderen Klassen feuerten ihre Favoriten - zum Teil mit selbstgemalten Plakaten - an. Das erste Match: Lehrer gegen die Auswahl der 11. Klassen gewannen die Lehrer mit 4 Punkten Vorsprung. Im zweiten Spiel verloren die Lehrer allerdings deutlich gegen die 12er mit 16: 29. Im letzten Spiel traten die 12er gegen die 11er an und gewannen mit 28:25 erneut.
Die 12er belegten somit den 1. Platz vor den Lehrern und den 11ern.

Anmeldewoche

Die Anmeldungen für zukünftige Schüler ab Klasse 5 können in der Woche vom 04. März bis zum 09. März erfolgen.
Ort: Sekretariat von Haus I in der Güntherstraße 58.

Es gelten dafür die folgenden Zeiten:

Montag, Mittwoch und Freitag: 09.00 Uhr  bis 14.30 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 09.00 Uhr  bis 16.00 Uhr
Samstag: 11.00 Uhr  bis 12.00 Uhr