Hochsprung mit Musik

 

Fotos vom Wettbewerb und die Preisträger könnt ihr hier sehen.

 

MUSIK  UND  LITERATUR

Die Berliner Theatergruppe um die beiden Musiker, Schauspieler und Künstler Detlev Rose und Christian Georgi gastierte am 25.1.2017 wieder einmal in unserer Aula und nahm die Schüler mit auf eine musikalische Reise durch die Welt der Fabeln und Balladen.

In teils behutsamen, teils kraftvollen Inszenierungen und Interpretationen konnten die Kinder so ihr bereits vorhandenes Wissen erweitern und ergänzen. Sie wurden gleichermaßen mit ins Geschehen einbezogen und dokumentierten ihr Interesse durch rege Teilnahme. Im direkten Kontakt mit den Musikern konnten die Kinder eigene Ideen einbringen oder sich einfach nur zurücklehnen und zuhören, schmunzeln oder auch mitsingen.

Rose & Georgi – das steht, laut ihrer Webseite, für „ eine behutsame, handgemachte Verbindung von Musik und Literatur.“  Und das war es auch. Eine gelungene Abwechslung zum Literaturunterricht der Klassenstufen 5-8.

Daniela Kühn-Lumm

RSB Thuringia Bulls on School Tour

Am Freitag, dem 27.01. 2017 fand bei uns ein interessantes Projekt zum Thema "Inklusion an Thüringer Schulen" statt. Dazu erhielten wir Besuch von den RSB Thuringia Bulls. Diese Rollstuhlbasketballmannschaft gehört zur absoluten Weltspitze.

Verschiedene Klassen nahmen in mehreren Durchgängen an dem Projekt teil und erlebten am eigenen Körper, wie es sich anfühlt in einem Rollstuhl zu sitzen und sportlich aktiv zu sein.

zum Video

Sowohl die Thüringer Allgemeine als auch die Kyffhäuser-Nachrichten berichteten in ihren Wochenendausgaben von dieser Veranstaltung.

 

 

Konzertausschnitt

 

Kinderuni Ilmenau

Beitrag 1: Jedes Jahr macht die Technische Universität in Ilmenau eine Kinderuni, die dazu dient, Kindern aus verschiedenen Altersklassen das Leben als Student/-in näher zu bringen. Auch aus unserer Schule waren verschiedene Klassen dabei. Von Slaclining zu einem schallgedämpften Raum bis hin zu virtual-reality Brillen oder einem 1,2 oder 3 Quiz war alles dabei. Aber auch über das Leben der Studenten gab es viel zu erfahren: Für ihre Freizeit haben auch sie viele Angebote. Unter anderem viele Sportarten, wie z.B. Volley- oder Basketball. Sie haben sogar ihr eigenes Rugbyteam! In der Mensa können sie sich stärken. Zwischen bis zu 8 Mahlzeiten können sie wählen! Und abends heißt es dann ab in einen der zahlreichen Clubs, die nach den Blöcken, in denen sie wohnen, benannt sind. Es gab 2 verschiedene Vorlesungen, die von Professoren geleitet wurden. Die eine handelte von Magnetismus, während der anderen konnte man viel über die Stabilität des Handydisplays erfahren. Wusstet ihr, dass ihr mit einer Hand bis 31 zählen könnt? Wendet dazu das Primärsystem an. Das geht so: Euer Daumen ist die 1. Wenn ihr euren Daumen wieder einklappt und euren Zeigefinger öffnet, habt ihr die 2 usw. Die Informatiker haben mit diesem System sogar eine eigene Uhr entwickelt, mit der sie immer sehen können, wie spät es ist. Es war ein sehr schöner und informativer Tag.  

zu den Bildern

Beitrag 2: Unser Tag an der Kinderuni in Ilmenau
Angekommen in Ilmenau, stellten wir, die Schüler und Schülerinnen der Klasse 6a,fest, dass der Campus der Technischen Universität Ilmenau riesig ist. Deshalb verschafften wir uns als Erstes einen Überblick über das Universitätsgelände. Anschließend wurden wir als „Gaststudenten“ immatrikuliert (angemeldet) und so haben wir alle einen Kinderstudentenpass bekommen.
Danach haben uns unsere Betreuer, die selbst an der Universität in Ilmenau studieren, die vielen Gebäude der Universität, wie z.B. Vorlesungsgebäude, Studentenwohnungen, Sport- und Werkstätten, gezeigt. Des Weiteren haben wir einen Blick in einen Studentenklub namens „BD“ geworfen und in der Mensa Mittag gegessen. Am Nachmittag durften wir mit knapp 600 weiteren Schülern aus Thüringen an zwei, extra für junge Schüler vorbereiteten Vorlesungen zu den Themen „Was verbindet Magnetfelder und elektrische Ströme?“ und „Warum hält das Display meines Smartphones so viel aus?“ teilnehmen und  so unser Wissen erweitern.
Für uns war das ein spannender Tag, der neugierig auf das Studieren macht.

Rayk, 6a

 

Sozialkunde Projekt

Die 10. Klassen haben im Rahmen des Sozialkundeunterrichts ein Projekt zum Thema Wahlen durchgeführt. Nachdem sie verschiedene  „Parteien“ gegründet hatten, Parteiprogramme und Wahlplakate erstellt hatten, fand in der Aula am 7. November der „Wahlkampf“ statt. In kurzen Reden stellten sich die Parteien vor und warben um Wählerstimmen. In den folgenden Tagen fand die Wahl statt. jeder Schüler konnte je eine Stimme für eine Partei und für einen Kandidaten abgeben.

Das Ergebnis:

 

Zu den Wahlplakaten

 

BP 2016

Die Hinweise für das Betriebspraktikum (Klasse 10) stehen ab sofort zum Download (Intern - Organisatorisches - Downloads) bereit.

Der 9. November – ein historisches Datum

Vor 78 Jahren fand in der Nacht vom 09. November zum 10. November die Ausgrenzung, Diskriminierung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung während der NS-Diktatur in Deutschland ihren vorläufigen Höhepunkt. So wie in gesamten Dritten Reich wurden auch in Sondershausen jüdische Mitbürger verfolgt und gedemütigt, Geschäfte und Wohnungen geplündert und zerstört, die Synagoge geschändet und entweiht.

zu den Bildern

Read more: Der 9. November – ein historisches Datum