„24h-Schwimmen für einen guten Zweck“

Auch dieses Jahr beteiligte sich das Geschwister-Scholl-Gymnasium am alljährlich stattfindenden „24h-Schwimmen für einen guten Zweck“ in der Sondershäuser Schwimmhalle der Karl-Günther-Kaserne, welches vom Kuratorium Aktion für behinderte Menschen in Nordthüringen organisiert wurde.

Innerhalb von einer Stunde war es das Ziel, so viele Bahnen wie möglich zu schwimmen. 

Jede geschwommene Bahn wurde gezählt und später in eine Spende umgewandelt (5 Cent pro Bahn), die einem Kind des Kyffhäuserkreises zu Gute kommt. Die Familie des ausgewählten Kindes benötigt Mittel, um ihre Wohnung behindertengerecht umbauen zu können.

Unsere 17 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5-10 sowie ihre begleitenden Lehrerinnen schwammen innerhalb der Stunde zusammen über 1300 25m-Bahnen. 

Vielen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für euer Engagement, Frau Fuhrmann.