Rockmusik oder Oper, das ist hier die Frage!

,,Mich dünkt, ich wittre Morgenluft", dachte sich am Freitag, dem 29.09.2017, wohl jeder Schüler des Musikkurses 11 und 12, denn es ging auf zur Rockoper des Shakespear-Klassikers ,,Hamlet" nach Erfurt. Dort angekommen, galt es die alte Parteischule zu finden und die besten noch freien Plätze zu sichern. Ein kleiner Einleitungsfilm brachte allen Besuchern die Handlung des Dramas von Shakespear noch einmal näher und schon ging es los mit der Neuinszinierung von Michael Manthey. Jedoch wurde allen Schülern schnell klar: ,,Etwas ist faul im Staate Dänemark!"
So spielte die Handlung des weltberühmten Klassikers nicht etwa, wie gewohnt in Dänemark, sondern auf einen fernen Planeten in der Zukunft! Die Orginaltexte in deutscher und englischer Sprache trafen auf ein Theaterstück, welches in moderner Weise adaptiert wurde. Dementsprechend überzeugte die neuinszinierte Produktion mit ihren, an die Zukunft angepassten, aufwendig gestalteten Kostümen.Die Gesangs- und Schaupielleistung der meisten Akteure war für manche Schüler allerdings etwas herausfordernd, jedoch konnten vor allem die weiblichen Darsteller mit gutem Gesang punkten und wurden vom Publikum mit besonderen Ovationen belohnt. Neugewonnene Fans konnten sich am Ende der Aufführung ein Autogramm von ihren Lieblingsstars abholen, um mit einer Unterschrift vom ,,echten" Hamlet zu prahlen. Während der Heimreise wurden nicht nur positive und negative Meinungen zur Rockoper ,,Hamlet" geteilt, sondern auch die kommenden freien Tage mit etlichen Songs, darunter auch aus dem Genre Schlager, begrüßt. Mit ausgelassener Stimmung kamen wir gegen 15 Uhr am Busbahnhof an und verabschiedeten uns ,,mit einem heitern, einen nassen Aug'." , um in die wohlverdienten Herbstferien zu starten. Insgesamt war es ein sehenswerter Ausflug, der vielen Schülern in Erinnerung bleiben wird.

Ein besonderes Dankeschön geht an Frau Liesenberg und Frau Jödicke, die uns diesen Tag ermöglicht haben.

 

Nico Wenzel, Celine Eschrich 11/2